neu: coco milk
nature’s other milk®

In der jungen Cocosnuss ist der wertvolle Cocossaft, den Du von Dr. Antonio Martins kennst. Wenn Cocosnüsse reif werden, wandern die Vitalstoffe ins Fruchtfleisch. Also wird aus dem Kokoswasser das leckere Fruchtfleisch. Und was macht man aus Cocosfruchtfleisch? Genau – Cocosmilch …

Kokosmilch ist erst mal nichts Neues. Aber wenn Dr. Antonio Martins Cocosmilch macht, dann nur in allerbester Qualität. Und mit richtig guten Ideen.

Wir haben gleich zwei neue coco milk Produkte:

Für coco milk for drinking nehmen wir Cocossaft und geben die wertvolle Milch aus gepresstem Cocosfruchtfleisch dazu. Du nimmst sie immer dann, wenn Du normale Milch ersetzen willst.
Im Müsli, für Desserts, zum Kaffee, in Smoothies oder einfach pur – schmeckt richtig lecker. Mit einem Hauch von Cocos.

Für coco milk for cooking nehmen wir nur die wertvolle Milch aus vollreifen Cocosnüssen. Und wir achten auf weniger Fettanteil als üblich. Du nimmst sie immer dann, wenn Du mit Cocosmilch kochen willst. In Curries, für Desserts, in Smoothies oder Cocktails. Deine herrlich cremige Cocosmilch von Dr. Antonio Martins bringt einen Schuss Exotik in Deine Küche – und schmeckt intensiv nach Cocosnuss.

Die neuen coco Milk Produkte warten auf Dich. Was Du damit alles machen kannst …

 

coco milk for drinking …

coco milk for cooking …

Dr-Antonio-Martins_Coco-Milk_Coco_Kokosmilch

fluid of life – Kokoswasser als Grundlage des Lebens

Wasser des Lebens – so wird der Saft der jungen Cocosnuss dort genannt, wo er seit Jahrtausenden getrunken wird wie bei uns Orangensaft. Die Menschen in den Tropen haben großes Glück. Weil Kokoswasser bzw. Cocossaft viel mehr ist als irgend ein x-beliebiger Fruchtsaft – sein vielfältiger Beitrag zu einer gesunden Ernährung ist seit Generationen überliefert …

Die Food and Agriculture Organization der Vereinten Nationen (FAO) hat Cocossaft in mehreren unabhängigen Studien genauer untersucht (> Zu den medizinischen Studien). Sie kommt zum Ergebnis, dass Cocossaft der ideale natürliche Durstlöscher ist: „Was könnte besser sein als Cocossaft? Biologisch rein, guter Geschmack, sehr wenig Fruchtzucker und voller Mineralstoffe und Vitamine, die unser Körper braucht, wenn er leistungsfähig bleiben soll“. Und Recht haben Sie.

Warum ist Cocossaft so besonders? Schauen wir uns doch einmal genauer an, warum die Natur Cocossaft erfunden hat und was sie damit macht …

Cocosnüsse reifen an Cocospalmen. Immer in den Tropen und immer nah am Äquator. Deine Urlaubsbilder vom Palmenstrand sind wunderschön. Was Du aber nicht sehen kannst, das Mikroklima dort ist alles andere als lebensfreundlich: sandiger Boden, wenig Wasser, viel Sonne und hohe Temperaturen. Wenn eine Cocosnuss reif ist und von der Palme fällt, rollt sie oft ins Meer. Manchmal vergehen Monate, bis sie wieder Land erreicht. Und dort erwartet sie wieder die gleiche Hitze und Trockenheit.

Cocospalmen haben in ihrer Entwicklung über Jahrmillionen einen Weg gefunden, ihren „Kindern“ alles mitzugeben, was diese brauchen, um ganz alleine ihre ersten Schritte ins Leben zu tun. Jede Cocosnuss enthält von der Energie bis zum Wasser alles, was sie braucht, um keimen und wachsen zu können. Auch nach monatelanger Reise im aggressiven Salzwasser.

Der große Unterschied zu den Früchten aller anderen Pflanzen ist das Wasser. Cocosnüsse enthalten flüssiges Wasser. Und dieser Cocossaft ist einzigartig wertvoll. Von Natur aus rein, mit einer Mineralstoffbalance genauso wie Dein Körper. Ohne Fett, mit wenig Kalorien und mit vielen Mineralien und Vitalstoffen.

Dieses „Wasser des Lebens“ gibt dem Cocos-Keimling alles, was er zum Wachsen braucht. Und Dir gibt Cocossaft alles, was ein Getränk haben sollte, wenn Dir eine gesunde Ernährung wichtig ist.


Aber achte auf Qualität. Dr. Antonio Martins hat den Saft aus jungen Bio-Cocosnüssen. Und nur so ist Cocossaft wirklich wertvoll und schmeckt.

die junge cocosnuss …

coconut water with glass pure Kokoswasser pur Glas

dr. antonio martins

Weil es in der Werbung manchmal Doktoren gibt, die es gar nicht gibt, wollen wir Dir gern erzählen, wer unser Dr. Martins eigentlich ist. Den gibt‘s nämlich wirklich …

Die Geschichte von coco ist eng verbunden mit dem Leben von Dr. Antonio Martins. Weil er in Goiania, Brasilien, geboren wurde, ist er mit Cocossaft aufgewachsen. Die vielfältigen positiven Eigenschaften des jungen Cocossafts als natürlicher Durstlöscher waren ihm sozusagen von klein auf vertraut. Später, als international anerkannter Facharzt für Sportmedizin, Ernährungsmedizin und Kinderheilkunde, hat er in vielen Ländern der Welt gearbeitet.

Und ist schließlich 1981 nach Österreich gekommen. In seiner Praxis in Wien kamen immer wieder Mütter auf ihn zu mit der Frage: „Was ist denn das beste Getränk für unser Kind?“

Die Antwort von Dr. Antonio Martins: Cocossaft. Das Problem war nur, Cocossaft gab es in Europa nicht zu kaufen, weil Cocospalmen bei uns nun mal nicht wachsen können.

Dr. Antonio Martins fand einfach keine Ruhe. Es müsste doch möglich sein,
Cocossaft als Getränk nach Europa zu bringen. Aber nicht irgendwie. Sondern in maximaler Qualität. Als Bio-Produkt und so nachhaltig erzeugt, wie nur irgend möglich. Eine ganz einfache Idee, eigentlich. Und so schwierig umzusetzen …

Über viele Jahre wurden Kleinbauern gesucht, Cocosfelder biozertifiziert
und ein Verfahren entwickelt, das den empfindlichen Cocossaft so von der frischen jungen Cocosnuss in Flaschen und Verpackungen bringt, dass er seinen Wert genauso behält, wie seinen Geschmack. Was gar nicht so einfach war, wenn man Cocossaft aus jungen Cocosnüssen möglichst wenig verarbeiten und keine Konservierungsstoffe oder andere Chemie verwenden will.

2002 war es schließlich geschafft. So lange gibt es original Dr. Antonio Martins‘ coco. Und so lange sagen viele tausend zufriedene Menschen überall auf der Welt: „Für mich ist coco der beste Cocossaft überhaupt“.

Danke, Dr. Antonio Martins, dass Du immer an Deine Idee geglaubt hast. Und wir heute Cocossaft trinken können, der wie frisch aus der Nuss schmeckt. Ganz einfach gekauft, im Geschäft um die Ecke.

bezugsquellen …

Dr Antonio Martins story Geschichte